Die Kandidierenden für die politischen Gremien in Windisch:

Gemeinderat windisch

Isabelle Bechtel

Isabelle Bechtel

1974, Windisch

Präsidentin Schulpflege Windisch

Infos zur Person

Frisch, offen, hartnäckig

"Unser Lebensraum ist geprägt durch eine Vielzahl von Faktoren. Mir ist es wichtig, dass wir an einem Lebensraum schaffen, der allen gleiche Chancen ermöglicht und der ein respektvolles Zusammenleben beinhaltet. Ich bin ausserdem der Meinung, dass wir Mensch, Tier und Umwelt mit Respekt begegnen sollen und jeder im Kleinen beitragen soll, was im Grossen eine Wirkung erzielen kann."

Konkret setze ich mich ein für...

  • gute Bildung für alle
  • einen starken Sozialstaat
  • einen bewussten und nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen
  • eine zukunftsgerichtete Planung unserer Lebensumwelt

Lebenslauf

Begonnenes Studium der Kunstgeschichte und abgeschlossenes Studium der Kommunikationswissenschaften (lic. sc.com), danach Tätigkeiten in Kommunikation, PR und Marketing, seit 2011 Geschäftsführerin der SRG AG SO. Verheiratet, zwei Kinder im Primarschulalter. Nach Lebensabschnitten in Birr, Lugano, Zürich und Baden seit 2017 wohnhaft in Windisch.

Einwohnerrat Windisch

Matthias Zehner

Matthias Zehnder

1967, Windisch (bisher)

Landwirt, praktischer Naturschutz

Infos zur Person

Kreativität und Lebensfreude nehmen zu, wenn die materielle Übersättigung abnimmt.

Mandate

  • Einwohnerrat Windisch seit 2010
  • Präsident Kommission Natur und Landschaft Gemeinde Windisch
  • Vorstand Pro Velo Brugg-Windisch
  • Gruppe "Gemeinsam gegen Hunger" der ref. Kirche Windisch

Ich stehe ein für...

… ein Umdenken in unserer Mobilität und Förderung von ÖV und Langsamverkehr
… mehr Biodiversität in Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau und Naturschutz
… den Schutz von Kleinstrukturen und Kulturland sowie Boden und Trinkwasser
… eine verantwortungsvolle und faire Nord-Süd-Arbeit
… die in Pflichtnahme von internationalen Grosskonzernen gegenüber Menschen und Umwelt

Lebenslauf

Ausbildung:

El.Ing.HTL
Meisterlandwirt
NDS Unterricht und Beratung
Arbeitsagoge IfA

Tätigkeiten:

2 Jahre Ingenieurtätigkeit in der Solarbranche
4 Jahre Landwirt auf dem Gutshof des Inforama Rütti, Zollikofen
3 Jahre Entwicklungszusammenarbeit in Papua Neuguinea als Geschäftsführer und Berater im Gemüsehandel
14 Jahre Arbeit mit psychisch benachteiligten Menschen in der biologischen Landwirtschaft, davon 2 Jahre Betriebsleiter

Seit 2019:
Einsatzleiter Zivildienst in div. Naturschutzgebieten des Kt. Zürich bei der Stiftung SWO in Schwerzenbach ZH
Projektleiter Forstarbeit mit Laien beim Bergwaldprojekt in Trin GR
Beratung im Bereich Neophytenmanagement

Und stets auch Familienarbeit zusammen mit meiner Frau!

Eliane Fischer

Eliane Fischer

1983, Windisch

Politologin, stv. Geschäftsführerin Alliance Enfance

Infos zur Person

Für eine chancengerechte, vielfältige, kinder- und familienfreundliche Politik und Gesellschaft.

Gerne stehe ich ein für...

Ich engagiere mich beruflich für gute Entwicklungsbedingungen für Kinder, kommuniziere und berate rund um die Themen Bildung, Familie, Gesundheit und Soziales. Ich arbeite Teilzeit und teile die Betreuung unserer drei Kinder mit meinem Freund. Wenn neben Arbeit und Kinderbetreuung noch Zeit bleibt, lese ich viel (vor) und blogge darüber auf www.mintundmalve.ch. Meine Buchtipps für Klein und Gross sind divers, durchbrechen Geschlechterklischees und stehen für mehr Weltoffenheit. Vielfalt, Nachhaltigkeit und Chancengerechtigkeit sind mir auch politisch sehr wichtig.

Lebenslauf

Ausbildung

  • Kantonsschule Baden
  • Universität Bern und Genf (Politologie, Geografie und Volkswirtschaftslehre)

Tätigkeiten

  • Seit 5 Jahren Mitarbeiterin advocacy AG, Basel und Zürich, Themen: Bildung, Gesundheit, Soziales
  • 8 Jahre: Mitarbeiterin mcw – politische Arbeit gestalten, Zofingen, Themen: Bildung, Gesundheit, Familie
  • 2,5 Jahre: Hilfsassistentin am Institut für Politikwissenschaft der Universität Bern
Eliane Frei

Eliane Frei

1983, Windisch

eidg. dipl. Managerin öffentlicher Verkehr

Infos zur Person

Für eine klimaneutrale Mobilität der Zukunft.

Seit Jahren generieren wir in der Schweiz mehr Verkehr. Wir fahren längere Strecken zur Arbeit und auch für Ausflüge und Ferien werden die Distanzen länger. Es ist an der Zeit, sich zu überlegen, ob ein weiterer Ausbau der Verkehrsinfrastruktur der richtige Weg in die Zukunft ist.

Wie werden wir zukünftig arbeiten und leben? Wo werden wir wohnen und wie werden wir uns von A nach B bewegen? Wie viel Mobilität braucht es weiterhin und wie kann diese klimaneutral werden? Diese Fragen müssen uns heute beschäftigen, damit wir für morgen die richtigen Antworten haben.

Gerne stehe ich ein für...

  • Klimaschutz durch eine nachhaltige Weiterentwicklung unseres Mobilitätsverhaltens
  • Offenheit gegenüber neuen Mobilitätsformen
  • Unterstützung des Langsamverkehrs durch die Bereitstellung einer guten Infrastruktur
  • Förderung von mehr Biodiversität im Siedlungsraum
  • die Integration aller Gesellschaftsschichten durch eine alltagstaugliche Familienpolitik

Lebenslauf

Tätigkeiten

Über 20 Jahre Erfahrung im öffentlichen Verkehr bei der SBB:
• 2 Jahre Innovationsmanagement
• 2 Jahre Prozess- und Organisationsentwicklung
• 6 Jahre Angebotsplanung und Produktmanagement
• 12 Jahre Verkauf und Marketing

Tom Strebel

Tom Strebel

1979, Windisch

Infos zur Person

Dem Klima zuliebe.

Klimawandel ist ein globales Problem, das auch lokal angegangen werden muss. Wir haben nur eine Erde, auf der wir mit den vorhandenen Ressourcen unser Leben gestalten müssen.

Gerne stehe ich ein für...

  • Förderung des Langsamverkehrs.
  • Förderung  der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge.
  • OASAR (also gehen das OASE-Strassenprojekt), weil neue Strassen zu mehr Verkehr führen.
  • Förderung von Coworking-Spaces, um lokales Arbeiten zu ermöglichen.
  • Förderung von Direktvermarktung lokaler Produkte.
  • Unterstützung von Hauseigentümer*innen bei der energetischen Sanierung von Bestandsbauten.
  • Förderung der lokalen Produktion von elektrischer Energie durch Photovoltaik.
  • Verringerung der CO2 Emissionen der Gemeindeverwaltung und der angeschlossenen Betriebe.

Neben der Klimaproblematik stehe ich ein für:

  • Erhaltung und Aufwertung der vorhandenen Naturräume in Windisch.
  • eine moderne Schulinfrastruktur für eine zeitgerechte Bildung.
  • Chancengleichheit in der Bildung durch gezielte Förderung der schwächsten.
  • Stärkung des Bildungsstandorts Windisch durch Ansiedelung einer Mittelschule.

Lebenslauf

Nach dem Maschinenbaustudium an der FH in Windisch hat Tom bei Alstom gearbeitet. Seit 2017 arbeitet er an der FH in Windisch im Institut für Biomasse und Ressourceneffizienz. Dort ist er als Leiter der Prüfstelle für Holzfeuerungen mit der Weiterentwicklung und der Zulassung von Holzfeuerungen tätig.
Tom ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Als Hobby betätige ich mich als Exkursionsleiter für ornithologische Exkursionen.

Isabelle Schneider

1983, Windisch

Infos zur Person

Für ein Windisch mit vielen öffentlichen Spiel- und Begegnungsräumen für alle Gene­rationen.
Sarka Weiersmüller

Sarka Weiersmüller

1970, Windisch

Delegierte Grüne Schweiz / Finanz- und Personalverantwortliche bei einem Industrieunternehmen

Infos zur Person

Weil mir die Zukunft unserer Kinder wichtig ist.

Dafür setze ich mich ein...

  • eine nachhaltige Entwicklung von Windisch
  • sparsamen Umgang mit natürlichen Ressourcen
  • den Ausbau der Energiestadt Windisch in Richtung Solarenergie
  • bessere und sicherere Veloverbindungen im Bezirk Brugg
  • mehr Personal und finanzielle Mittel auf allen Stufen der Grundausbildung, inklusive heilpädagogischen Einrichtungen
  • Stärkung des Standorts Brugg-Windisch, damit wir ein attraktiver und vielfältiger Wohn- und Arbeitsort bleiben

Lebenslauf

Ich bin in Tschechien aufgewachsen und wohne seit mehr als 28 Jahren im Bezirk Brugg, seit 16 Jahren in Windisch. Ich bin verheiratet und habe drei Kinder.

Nach der Matura habe ich in der Schweiz die Buchhaltungs- und Treuhandausbildung abgeschlossen. Seit 18 Jahren arbeite ich als Finanz- und Personalverantwortliche bei verschiedenen Unternehmen.

Ich war im Vorstand Verein Mittagstisch Brugg tätig (2004 – 2007).

Meine Hobbys sind lesen, mit unserem Hund spazieren gehen, tanzen, Velo fahren und malen.

Nicolas Frei

Nicolas Frei

1983, Windisch

Schulungsleiter und Berater für Business-Software

Infos zur Person

Jeden Tag eine grüne Tat – damit haben wir unsere Zukunft in der Hand!

Gerne stehe ich ein für...

  • die Erhaltung von gesunden Gewässern und sauberem Trinkwasser
  • die Förderung der Biodiversität im Siedlungsraum
  • starke Bildungsangebote und familienfreundliche Betreuungsstrukturen
  • die Förderung einer umweltfreundlichen Mobilität

Lebenslauf

Ausbildung

Master of Arts Universität Zürich

Tätigkeiten

  • 7 Jahre Schulungsleiter, Berater und Projektleiter für Business-Software
  • 4 Jahre Stv. Geschäftsführer
  • 2 Jahre Assistent der Geschäftsleitung
  • 2 Jahre Knowledge Designer und Projektleiter

Julian Widmer

2000, Windisch

Infos zur Person

Für ein Windisch, welches auch für die nächsten Generationen lebenswert bleibt!